„Es war eine Stille und Heilige Nacht“

Es war am Heiligen Abend 1818, als die dicken Schneeflocken vom Himmel fielen und die Landschaft von Oberndorf und Laufen in einen mystischen Zauber verwandelten. Als die Glocken der Nikolauskirchen von Oberndorf läuten und die Menschen zur Christmette gehen erfahren sie, dass die alte Orgel altersschwach und müde geworden ist, Mäuse hatten sogar den Balg zerfressen.

Aber dann geschieht etwas Besonderes. Am Ende der Mittagsmesse singen Franz Xaver Gruber und Joseph und wird das wohl berühmteste Weihnachtslied aller Zeiten „Stille Nacht, Heilige Nacht“.

Es ist an diesem Abend, als wäre eine Knospe einer wunderschönen Blume aufgegangen…….

Das neue Buch erzählt nicht nur die Geschichte dieses weltberühmten Liedes, es entführt die Leser auch zurück in die Zeit, als die Salzschiffer das weiße Gold transportiert hatten und das Hochwasser die Altdach in Oberndorf und die alte Brücke zerstörte. Es erzählt auch davon, als die Nikolauskirche abgerissen wurde und als Gedenkstätte die Stille Nacht Kapelle erbaut wurde.

Das Buch ist etwas Besonderes und limitiert.

Es ist mit drei verschiedenen Titelbildern erhältlich, einmal mit Ansichten aus Laufen, der Nikolauskirche von Oberndorf und der Stille Nacht Kapelle.

Bestellungen sind ab jetzt möglich. Das Buch ist ab September erhältlich.